Tempo Dienst Forum

Hier dreht sich alles um die Fahrzeuge der Firma Vidal&Sohn und deren Nachfolgern!
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Mein Matador E 2 Jahre später

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
nille4
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 17.06.10

BeitragThema: Mein Matador E 2 Jahre später    Di 20 Jul 2010, 16:24



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
E 200
Ingenieur
Ingenieur
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 37
Ort : Meinersen

BeitragThema: Re: Mein Matador E 2 Jahre später    Di 20 Jul 2010, 16:27

Hallo,
sehr schön,mehr Bilder cheers
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
nille4
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 17.06.10

BeitragThema: Re: Mein Matador E 2 Jahre später    Di 20 Jul 2010, 16:34

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
E 200
Ingenieur
Ingenieur
avatar

Anzahl der Beiträge : 809
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 37
Ort : Meinersen

BeitragThema: Re: Mein Matador E 2 Jahre später    Di 20 Jul 2010, 16:41

cyclops noch schöner ,noch mehr Bilder,da hat sich einer aber viel Arbeit gemacht. cheers
Wahr der bei der Feuerwehr?Wie sind die technischen Daten,Kilometerstand und so weiter?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
nille4
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 17.06.10

BeitragThema: Re: Mein Matador E 2 Jahre später    Di 20 Jul 2010, 20:23

Habe zwei Jahre restaruriert. Ehemalige Feuerwehr . Der Wagen ist aber original geblieben bis auf Farbe (resedagruen) und Umbau von 6 auf 12 Volt.
Die Daten sind Hanomag Matador E 1,6 to Kastenbus Bj 12.65 52PS Austin Maschiene Kilometerstand 49tkm .
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkerIZ
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 355
Anmeldedatum : 10.02.10
Ort : Zwischen Hamburg und Kiel

BeitragThema: Re: Mein Matador E 2 Jahre später    Di 20 Jul 2010, 20:30

So einen habe ich lange nicht gesehen, wenn ich mal ganz genau überlege, nur auf alten Werksfotos. Die Lackierung in grün ist eine gute Idee, vor allem, weil es kaum noch Kastenwagen in nicht-Feuerwehrausführung gibt. Und der hier bot sich dafür ja nun wirklich an, weil er auch von der Karosserie her keine Feuerwehr-typischen Besonderheiten hat. (die F25- und Ford-Transit-Feuerwehren erkennt man in jeder Farbe am 2. Seitenfenster).
Vielleicht sieht man sich mal auf einem Treffen. Ist er schon angemeldet?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tempochristian
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1224
Anmeldedatum : 09.02.10
Alter : 30
Ort : Hitzacker/Elbe

BeitragThema: Re: Mein Matador E 2 Jahre später    Di 20 Jul 2010, 21:32

willkommen bei uns. schick schick und endlich mal wieder ein e-matador kasten!

mtrg

christian

_________________
Fuhrpark:

- T6 Bj. 31 - E200 Bj. 37 - A400 Kasten Bj.41  - Boy Kasten Bj.51-Hanseat Kombi Bj. 53
-
Hanomag F20 Bj. 70 - Hanomag Matador E Bj.66
-Passat 32B Sammlung (Quantum, Santana etc..)

Hast du keinen Tempo-Wagen wird die Konkurenz dich schlagen!
                                                   
                                                              Typreferent Dreiräder bis 1949
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.tempohausen.de
OceanisTS
Ingenieur
Ingenieur
avatar

Anzahl der Beiträge : 529
Anmeldedatum : 02.06.10
Ort : Tempoheimat und Tor zur Welt

BeitragThema: Coooool   Di 20 Jul 2010, 23:07

Danke! Wir wollen mehr Bilder Infos Stories, was hat geklappt, was nicht, was war schwierig - da braucht es unbedingt Berichte zu so erfolgreichen Restaurierungen!!!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
nille4
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 17.06.10

BeitragThema: Re: Mein Matador E 2 Jahre später    Sa 24 Jul 2010, 11:44

Mein Matador ist ursprünglich von der Freiwilligen Feuerwehr Brügge .Und war dort von 19 66 bis 1993 im Dienst. Ab da wechselte er den Besitzer nach Peine und wurde 2002 stillgelegt.
Ich bin somit der dritte im Bunde und im nachhinein froh noch ein einigermaßen gebrauchbaren und vorallendingen kompletten Matador E Kastenbus zu finden . Das Fahrwerk war in einem guten Zustand da wohl der Motor stark Öl verloren hatte ,somit war der Wagen gut eingefettet und konserviert. Die Karosse bot nach dem Sandstrahlen seine wie schon vermutet gröberen Schweißstellen und die Seitenteile wurden auch nicht unbedingt ganz Wellenfrei. Eine Katastrophe ist die Versorgung mit Blechteilen ,Karosserieanbauteile , Tueren .Dabei hat mir sehr der Tempo Dienst geholfen und Alex der Hobbyblechschlosser . Die untere Frontpartie und Tuerkanten haben es in sich . Einen Möbelkoffer habe noch als Ersatzteilspender von D.Koenig (Tip von G.Langbehn) bekommen . Ohne den hätte ich keine Chance. Danke nochmal

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
nille4
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 17.06.10

BeitragThema: Bilder   Sa 24 Jul 2010, 11:54











So nun zur Restauration . Als erstes haben wir den Wagen komplett auseinander genommen . Alle Teile wurden nummeriert und gut weggelagert.
Die Karosse ging auf einen alten Bootstrailer .Die vorher demontierten Kleinteile wurden entfettet und mit der Karosse zum Sandstrahler gebracht. Sandstrahlen ist ein muß . Man wird ja sonst Wahnsinnig .

Beim Lackieren haben wir erst mit den Fahrwerksteilen begonnen um die Übersicht nicht zu verlieren .Die Karosserielackierung wurde von Martin durchführt (echt Super)viel Arbeit . Einen Lackierer zu finden der sich so etwas antut ist schwer zu finden .Ohne Spachtel und Füller ging nichts Der Austin A60 54 PS Motor ist bis auf ein paar Anbauteile komplett geblieben never change a running System .

Karosse und Fahrwerk feierten im Frühjahr 2010 Hochzeit und der Wagen wurde komplettiert.
Die Dichtungen sind auch ein großer Spass . Fronscheiben Dichtungsprofil passt vom F - Modell Lieferbar von Schaper erst nach mehrmaligen zuschneiden und anpassen . Für diese Dichtung habe ich länger gebraucht als für das demontieren des kompletten Matador. Dichtungsprofile kann man bei Harry Wegner oder auch Fa Doepper beziehen am besten Muster schicken .

Tuev waren dann kein Problem mehr . Die überholten Bremszylinder taten ihre Arbeit .

So nun zum Schluß möchte ich noch meinen Zahlreichen Helfern danken .
Als erstes meiner Familie für die zahlreichen Zeitfenster und Mario ohne den ging nichts.
Des weiteren
Alex ,Theo,Thorsten , Lukas , Heiner, Mirko, Olli ,Andreas, M.Kriemann ,G.Kriemann, Heinzi, Heini,Frau Schaper,D.Koenig , G.Langbehn,
Und die zweimal benutzte meschliche Hebebühne so ca 20 Mann .

Bis zum nächsten Tempo und ich würde mich sehr über persönliche Kontakt zu anderen Tempo Matador E Fahrern freuen .Komme aus der nähe von Buxtehude .

Nils Drechsel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
OceanisTS
Ingenieur
Ingenieur
avatar

Anzahl der Beiträge : 529
Anmeldedatum : 02.06.10
Ort : Tempoheimat und Tor zur Welt

BeitragThema: Re: Mein Matador E 2 Jahre später    Sa 24 Jul 2010, 18:15

nille4 schrieb:
Einen Möbelkoffer habe noch als Ersatzteilspender...

pale cherry No

Möbelkoffer schlachten geht ja schonmal gar nicht!
Ansonsten tolle Arbeit und super Optik!

Danke für die Infos und vielleicht begegnet man sich ja mal
süderelblich bounce
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkerIZ
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 355
Anmeldedatum : 10.02.10
Ort : Zwischen Hamburg und Kiel

BeitragThema: Re: Mein Matador E 2 Jahre später    Sa 24 Jul 2010, 19:50

In jeder Hinsicht volle Zustimmung. Zeig mal Bilder vom Möbelkoffer, irgendjemand hat hier mal sowas gesucht. Von der Restaurierung bin ich beeindruckt. War ja schon spätestens an dem Bild vom Innenraum zu erkennen, daß der sehr sauber gemacht ist. Kann man sich kaum vorstellen, daß sowas in nur 2 Jahren möglich ist. Der darf jetzt aber nur noch raus, wenn alle Wettervorhersagen übereinstimmend für die nächsten Tage Sonnenschein ankündigen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
OceanisTS
Ingenieur
Ingenieur
avatar

Anzahl der Beiträge : 529
Anmeldedatum : 02.06.10
Ort : Tempoheimat und Tor zur Welt

BeitragThema: Re: Mein Matador E 2 Jahre später    Sa 24 Jul 2010, 22:28

VolkerIZ schrieb:
War ja schon spätestens an dem Bild vom Innenraum zu erkennen,...

Sag mal, ´kannst Du mehr Bilder sehen als ich, welches Bild vom Innenraum Question
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
nille4
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 17.06.10

BeitragThema: Möbelwagen    So 25 Jul 2010, 08:35

Der Möbelwagen ist nicht verschrottet !!
Habe nur ein paar Teile benötigt. Der Wagen steht trocken.







Ich bräuchte dringenst die Seiten 69-72 aus dem Ersatzteilkatalog für die F- Modelle von1967-72.
Kann mir da einer weiterhelfen .

Wir bauen gerade ein F35 zusammen aus unseren Restteilen und vermuten das es unterschiedliche Antriebswellen gab??

Gruß Nils
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
VolkerIZ
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 355
Anmeldedatum : 10.02.10
Ort : Zwischen Hamburg und Kiel

BeitragThema: Re: Mein Matador E 2 Jahre später    So 25 Jul 2010, 09:49

Ich habe mir mal erlaubt, Deine Bilder etwas zu verschieben. Nebeneinander paßt immer so schlecht, da kann man kaum noch überblicken, was man schreibt, das Antwort-Feld bekommt dann bei mir eine Breite, die nicht nur über den Bildschirm hinausgeht, sondern fast im Vorgarten beim Nachbarn enden würde.
lol!

Teilekatalog: Ich glaube, ich habe Christian mal einen gegeben, als Kopie. Kann mich noch dunkel erinnern, daß ich vor ein paar Jahren mal sowas kopiert habe, bis ich Rückenschmerzen hatte. (1 1/2 Std. am Stück an einem zu niedrigen Kopierer, das ist definitiv nix für große dicke Leute!)

Dazu nochmal: 67-72, da könnte das Problem liegen. Ab 1970 wurde fahrwerkstechnisch eine ganze Menge geändert, u.a. die Antriebswellen. Ein F20-36 von vor 70 ist technisch ein 100%iger Matador E. Danach kamen die Unterschiede. Alte Antriebswelle: Gesteckt, neue´: Geschraubt. Das paßt nicht. Es gibt auch noch Unterschiede in Abhängigkeit vom Gewicht der Fahrzeuge, beim Matador gabs ja auch schon die 4 verschiedenen Modelle, nur eben nicht mit unterschiedlichen Namen. Das ist auch bei der gesamten Baureihe bis hin zum 307 das Hauptproblem: Das Fahrwerk und hier vor allem die unendliche Vielfalt der Teile, von denen es natürlich kaum noch welche zu kaufen gibt. Ganz sicher kann man mit Gebrauchtteilen nur sein, wenn es das selbe Baujahr und das selbe zGG ist. Ob Antriebswellen auch von den Gewichtsklassen abhängig sind oder bei allen Modellen vom selben Baujahr gleich, weiß ich jetzt nicht. Aber bei Bremsen, Federn usw. paßt da z.T. selbst vom gleichen Baujahr oft wenig.

Möbelwagen: Hilfe, da fehlt ja die Hälfte! Shocked Aber schon mal gut, daß der Aufbau noch nicht verbastelt ist, keine Campingfenster, Dachluken, Solardächer, Balkontürelemente oder was da z.T. so alles eingebaut wurde. Nach meiner Einschätzung braucht man aber bei dem Zustand noch einen zweiten (gerne so einen verbastelten, aber eben komplett und einigermaßen fahrbereit), um den wieder hinzubekommen. Die Teile einzeln zusammenzusuchen, wäre eine Lebensaufgabe. Würde mich trotzdem freuen, wenn sich da einer dran verdient macht. Laß ihn erstmal stehen, wenn Du Platz hast.

Du hast ja überhaupt eine nette Sammlung. Einen Eicher-Trecker und einen Hanomag Kurier sieht man ja auch nicht mehr so häufig. Und dann noch einen Citroen Visa, habe ich bestimmt schon 10 Jahre nicht mehr gesehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tempochristian
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1224
Anmeldedatum : 09.02.10
Alter : 30
Ort : Hitzacker/Elbe

BeitragThema: Re: Mein Matador E 2 Jahre später    So 25 Jul 2010, 10:09

sehr schöne saubere arbeit gefällt mir echt gut ;-) naja andere matador fahrer kennenlernen komm doch einfach mal zum norddeutschen stammtisch!

hm joa son e-teile katalog hab ich vom volker den er mit mitgegeben hat.

gruß

_________________
Fuhrpark:

- T6 Bj. 31 - E200 Bj. 37 - A400 Kasten Bj.41  - Boy Kasten Bj.51-Hanseat Kombi Bj. 53
-
Hanomag F20 Bj. 70 - Hanomag Matador E Bj.66
-Passat 32B Sammlung (Quantum, Santana etc..)

Hast du keinen Tempo-Wagen wird die Konkurenz dich schlagen!
                                                   
                                                              Typreferent Dreiräder bis 1949
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.tempohausen.de
OceanisTS
Ingenieur
Ingenieur
avatar

Anzahl der Beiträge : 529
Anmeldedatum : 02.06.10
Ort : Tempoheimat und Tor zur Welt

BeitragThema: Re: Mein Matador E 2 Jahre später    So 25 Jul 2010, 16:42

nille4 schrieb:
Der Möbelwagen ist nicht verschrottet !!
Habe nur ein paar Teile benötigt. Der Wagen steht trocken.

Puhhh, Glück gehabt bounce

Spätestens in 20 Jahren möchte ich so einen haben und
da ist es ja um jeden schade, der jetzt schon verschwindet.

Um die Visas muß man sich ja tatsächlich inzwischen auch
Sorgen machen, zumindest die 2-Zylinder-Modelle werden
zu Hauf geschlachtet, um die Motoren in Enten (50cm³ mehr)
oder in Fiat 500 einzubauen. Aus letzteren machen die wahre
Raketen und es sind wohl schon 200 umgebaut, seit es ein
"zeitgenössisches" Gutachten gibt.

Bitte aufheben! Sowohl den Möbelwagen als auch den Visa!

Schönen Sonntag!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 58
Ort : 41179 Mönchengladbach

BeitragThema: Ersatzteilkatalog für die F- Modelle von1967-72.   So 25 Jul 2010, 21:41

Hallo, Nils

Zitat :
Ich bräuchte dringenst die Seiten 69-72 aus dem Ersatzteilkatalog für die F- Modelle von1967-72.
Kann mir da einer weiterhelfen .

Hier ein paar Scann's aus meinem Ersatzteilkatalog von 1972









In meinem Katalog sind das aber die Seiten 186 bis 189 ??

Hoffe es hilft Dir.

Gruss aus Mönchengladbach von Chris


Ps. wenn Du das ca. 3mal grösser haben möchtest schick mir Deine E- mail Adresse (PN)
.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
nille4
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 17.06.10

BeitragThema: Antriebwelle   So 25 Jul 2010, 21:55

Super Danke für das Bild

Nur ein Bild bräuchte ich noch . Die Explosionszeichnung Bremse,Bremsankerplatte , Radlageraufnahme etc Übergang zur Antriebswelle . Ich weiß nicht ob auf die Antriebswelle ein Dichtgummi kommt das den Übergang zur Radlageraufnahme bildet . Es muß da auch ein Metallring verarbeitet werden.
Alles nicht so einfach wenn man einen Bausatz hat.


Für Deine Hilfe schonmal Danke

Gruß Nils

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 58
Ort : 41179 Mönchengladbach

BeitragThema: RE.: Explosionszeichnung   So 25 Jul 2010, 22:10

Hallo Nils meinst Du das ?



Gruss Chris
.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
nille4
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 17.06.10

BeitragThema: Re: Mein Matador E 2 Jahre später    So 25 Jul 2010, 22:56

Klasse das ist das was ich brauchte . Jetzt steht dem Zusammenbau nichts mehr im Weg. Ich hoffe ich finde alle Teile wieder.Von meienm Matador E Möbelwagen kann ich ja nichts verwenden .
PS. Was für Fahrzeuge hast du in deiner Sammlung

Gruß Nils
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 58
Ort : 41179 Mönchengladbach

BeitragThema: Klasse das ist das was ich brauchte    Mo 26 Jul 2010, 10:20

Hallo Nils, hier noch die Benennung der Teile auf Tafel 30








Gruss Chris

Ps. Von einer Sammlung würde ich “noch“ nicht sprechen.

1. Hanomag- Henschel F35 Möbelwagen

2. Tempo Matador 1 (A50)

3. Kawasaki Z 650 C3

Schau mal unter:

Vorstellung der Mitglieder, Zwei Möbelwagen von Chris !


.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
nille4
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 17.06.10

BeitragThema: F35   Fr 30 Jul 2010, 22:19

Hallo Chris

Danke für die Ergänzung.Die Antriebswellen sind montiert . Ich brauche jetzt noch einen Tip .Gibt es für die Stoßdämpfer hinten und vorne eine alternative zu den Originalen . .Zb aus dem Anhängerbau ??

Nils
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Chris
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 21.04.10
Alter : 58
Ort : 41179 Mönchengladbach

BeitragThema: Re: alternative zu den Originalen    So 01 Aug 2010, 00:29

Hallo Nils, alternativen sind mir leider nicht Bekannt

Lg. Chris
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
nille4
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 17.06.10

BeitragThema: Mißverständnis   Di 17 Aug 2010, 17:05

Um Mißverständnissen vorzubeugen . Ich habe keinen Citroen , <Hanomag Kurier etc . Die Aufnahme stammt von abtransport des Möbelkoffers.Sind schon witzige Autos. Aber man kann ja nicht alles haben . Hoffe ihr seit nicht endtäuscht. Wir sehen uns im September im Tempowerkam Radeland 125 Das wir sicherlich ein großer Spass .

Nille4
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Mein Matador E 2 Jahre später    

Nach oben Nach unten
 
Mein Matador E 2 Jahre später
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 150 Jahre Germania Braunschweig - Gaudeamas igitur
» 10 Jahre danach...
» Mein style, Rocker 56
» mein erster Rock(Kilt)
» 150.000 Jahre alte Eisenrohre in China gefunden

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tempo Dienst Forum :: Vorstellung der Mitglieder-
Gehe zu: