Tempo Dienst Forum

Hier dreht sich alles um die Fahrzeuge der Firma Vidal&Sohn und deren Nachfolgern!
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 A 400 - welche Aufbauten gab es?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
cmdmc
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 47

BeitragThema: A 400 - welche Aufbauten gab es?   Fr 19 Sep 2014, 17:57

Hallo Freunde der alten Dreiräder,

ich habe vor ein paar Tagen 2 A400 mit zentnerweise Ersatzteilen gekauft. Beide Fahrzeuge sind Baujahr 1940 und in ziemlich schlechtem Zustand. Aber nichts ist unmöglich.........
Leider ist auf beiden Fahrgestellen kein Aufbau drauf. Ein Rahmen hat hinten eine schmale Quertraverse etwa 1300mm breit, beim anderen Rahmen ist die Traverse etwa 1500mm breit. Entsprechend unterschiedlich ist auch die Spurbreite.

Welche Aufbauten könnten da drauf gewesen sein?

Gibt es Punkte am Rahmen, nach denen man mit Bestimmtheit auf den Aufbau schließen kann?

Welche Aufbauten wurden überhaupt serienmäßig ausgeliefert?

Ich nehme mal an, ausser Hochpritsche, Tiefpritsche und Koffer gab es doch bestimmt noch mehr Varianten, oder?

Hat jemand eine zeitgenössische Übersicht der lieferbaren Aufbauten der Bauzeit um 1940, eventuell als Verkaufsprospekt zum Kauf oder als Scan?

Ich werde in den nächsten Tagen mal alle Teile sortieren und dann mal Bilder der Fahrzeuge einstellen.



Gruß
Frank
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
jcolberg
Meister
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 49
Ort : Heidesee

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   Fr 19 Sep 2014, 21:21

Hallo Frank,

herzlich Willkommen und Glückwunsch zum Kauf. Soweit ich weiß, gab es 2 Spurbreiten: 1370 und 1700 mm und mehrere Achsabstände: 2670, 2870 und 3170 mm, sowie weitere außerhalb der Grundvarianten. So richtig komplette Übersichten wird es nicht geben. Nur immer mal hier und da etwas. Ob Du aus den Rahmen die Aufbauten erkennen kannst, bezweifle ich. Selbst bei einer normalen Hochpritsche ist es schon schwer genug, alles herauszubekommen. Zu Deinen genannten Varianten kommt noch der Kastenwagen und der Kombinationswagen hinzu. Ich kenne dann noch eine Zwischenvariante. Außerdem gab es unzählige Sonderaufbauten. Man hat immer versucht die Kundenwünsche zu erfüllen. Ob Deine Reste noch Original sind, ist auch fraglich. Da hilft nur recherchieren. Fang einfach hier im Forum an. Vielleicht finden sich ja auch noch ein paar Hinweise an den Fahrzeugen. Stell doch einige Fotos ein, vielleicht sieht ja ein anderer noch etwas Interessantes.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
cmdmc
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 47

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   Sa 20 Sep 2014, 16:27

Danke Jens für die ersten Info`s.
Ich habe mich inzwischen auch schon ein wenig im Netz belesen, und meine Literatursammlung durch Online-Bestellung erweitert.... Laughing

Jetzt werden erstmal Foto`s als Diskussionsgrundlage gemacht.



Gruß
Frank
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
cmdmc
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 47

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   So 21 Sep 2014, 11:23

So, ich habe dann also gestern ein paar erste Bilder geschossen.
....nicht erschrecken.... Laughing

..das ist `ne Stange Arbeit, aber ich bin hart im nehmen.... Wink



Die Hecktraverse der breiten Version ist leider ordentlich zerdrückt...



...aber als Ersatz liegt bereits ein intaktes Rahmenheckteil mit bei...



...das ist der schmale Rahmen, zu dem alle notwendigen Teile wie Antriebssatz mit Motor, Fahrerkabine, mehrere Motorhauben, stapelweise Räder, kpl. Hinterachse, ...... vorhanden sind.



Leider sind auf beiden Fahrgestellen nicht mal mehr Reste eines Aufbaus zu erkennen, allerdings habe ich zu dem ganzen Haufen eine Kiste Pritschenbeschläge dazu bekommen.



Was meint Ihr, sollte ich aus dem breiten Fahrgestell eine hölzerne Tiefpritsche bauen, oder aus dem schmalen eine Hochpritsche? Oder gab es auf dem breiten auch überbreite Hochpritschen?

Gebt mir bitte Tipp`s.


Gruß
Frank
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
E 200
Ingenieur
Ingenieur
avatar

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 37
Ort : Meinersen

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   So 21 Sep 2014, 12:39

Hallo,
mit der breiten Hínterachse wird das ganze ganz schön unhandlich das geht nur wenn du viel Platz hast dewegen habe ich meine breite Hinterachse auch weggegeben ,ich würde erstmal eine normale Hochpritsche bauen ist glaube das einfachste und die Beschläge hast du ja sehen aus wie meine auch .
Viel Spaß .
Die Motorhaube ist aber nicht original oder ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
cmdmc
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 47

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   So 21 Sep 2014, 13:31

Manuel hast recht, die abgebildete Haube ist offensichtlich mal mühevoll nachgebaut worden.
Die hat ganz mysteriöse "Kiemen", man könnte fast sagen `nen "bösen Blick"  Laughing
Es gab aber noch `nen 4-er Stapel Hauben zum Paket dazu.


Da hab ich dann die Wahl.
Platzproblem hab ich kein`s, die Foto`s hab ich im "Zwischenlager" gemacht. Ich hole mir die Projekte immer dann in die Werkstatt wenn`s losgeht. Wink  

Die hölzerne Hochpritsche hab ich auf meinem Goliath F400 schon drauf, und wollte jetzt eventuell mal eine andere Art von Aufbau bringen.

Hatten denn die Koffer, Kombi`s und andere geschlossene Aufbauten alle das gleiche Rahmensystem drunter, oder waren die gänzlich anders gebaut?

So eine geschlossene Version, eventuell auch verglast mit Sitzen würde mich absolut reizen....


Gruß
Frank
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ralle
Geselle
Geselle
avatar

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 30.11.11
Alter : 49
Ort : Wandlitz

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   So 21 Sep 2014, 14:38

Tach, Very Happy
Der Rahmen bzw. Fahrgestell des E- Kastenwagen ist der Gleiche wie bei der Tiefpritsche, die Blechteile wurden dan an das Fahrerhaus angearbeitet, verzinnt und verpachtelt
Beste Grüße
Ralf
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
jcolberg
Meister
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 49
Ort : Heidesee

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   So 21 Sep 2014, 14:59

Hi Frank,

ohh, das sieht ja nach richtig viel "Spaß" aus. Hier noch die Übersicht der Grundvaraianten, konnte ich neulich nicht einstellen, vielleicht lags am Handy. Aber wie gesagt, gab es unzälige Sonderwünsche. Z.B. bei der Rahmenlänge und den Aufbauten konnte man flexibel sein, aber auch bei der Hinterachse gab es z.B. ne 2. Feder, wie Christian neulich in meinem Beitrag geschrieben hat. Deine breite Hinterachse sieht ganz danach aus, dass da noch ne 2. Feder dran gewesen sein könnte. Ansonsten sind die Rahmen aber prinzilpiell alle gleich, konstruktiv gesehen.
Wenn Du Platz hast, und keine Hochpritsche willst, nimm doch den breiten Rahmen, auch wenn der andere erstmal nach weniger Arbeit aussieht. Mit breiter Hinterachse kippt er auch nicht so schnell um ;-)
Ohne genaue Kenntniss oder vorhandenen Resten bzw. Vorlagen der Aufbauten z.B. Koffer, durfte es schwer sein, da aus dem nichts etwas zu zaubern. Kasten und Kombi hatten z.B. eine Metallkarosse. Schau mal in die Beiträge von Tempo-Sven, da sind Bilder seines Kombis.



PS: Aus welcher Gegend kommst du denn?


Zuletzt von jcolberg am Mo 22 Sep 2014, 13:38 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
cmdmc
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 47

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   So 21 Sep 2014, 15:04

Ralle, dann würde das also mit meinen Rahmen so ohne weiteres nicht funktionieren?
Oder hab ich da was falsch verstanden?

Dieses Teil hatte ich mal vor etwa 25 Jahren, habe es aber damals irgendwo nach MOL weggegeben. Ob der wieder läuft.......?


Gab es denn diese tiefe Blechpritsche beim A400 auch, und würde das mit einem meiner Rahmen funktionieren?

Gruß
Frank
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Norbert
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 52
Anmeldedatum : 22.08.10
Alter : 61

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   So 21 Sep 2014, 15:09

Hallo Frank,
auch meinen Glückwunsch zum Tempo !
Bei der Frage nach der zu verwendenden Hinterachse kam ja schon das "Handling" zur Sprache, leider nur im Stand, denn fahrtechnisch ist die breite, der schmalen Achse natürlich überlegen.
Gutes Gelingen und die nötige Ausdauer wünscht Dir
Norbert
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
jcolberg
Meister
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 49
Ort : Heidesee

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   So 21 Sep 2014, 15:17

Nach obiger Liste hatte die Stahlpritsche einen kürzeren Rahmen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
cmdmc
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 47

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   So 21 Sep 2014, 15:47

Danke Norbert für das Mitgefühl Wink

Jens, die Länge meiner Rahmen habe ich noch garnicht gemessen.
Ich werde die Rahmen morgen erstmal genau vermessen und mit den mir bis jetzt bekannten Aufbautypen abgleichen.
Dann muss ich ja auch nur noch abwägen welcher Aufbautyp in Frage käme und realisierbar ist.

Jetzt nochmal zu den 2 Federn pro Seite....
Sind die dann paarweise vom Rad in Richtung Fahrzeugmitte montiert, oder wie muss ich mir das vorstellen?


Gruß
Frank

PS. Falls jemand etwas zum Verbleib des oben gezeigten 200ers weiß, würde mich interessieren ob der wieder fit ist. Er ging Anfang der 90er Jahre nach Müncheberg oder so ähnlich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
E 200
Ingenieur
Ingenieur
avatar

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 37
Ort : Meinersen

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   So 21 Sep 2014, 17:01

...ja wenn man Rennen fahren will ist die breite Hinterachse besser kippt man nicht so schnell um afro lol!
Aber fahr mal um enge Kurven bin froh das unser E 200 nun 2 Rückspiegel hat und so schön klein ist .

Was ist mit den Federn sind die noch original ?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
cmdmc
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 47

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   So 21 Sep 2014, 17:26

Manuel, im breiten Rahmen sind jetzt Spiralfedern drin. Gab`s sowas?
In einer der Kisten liegen aber noch einige Evolutfedern, die sehen noch ganz vernünftig aus.

@Jens... ich komme aus der Gegend zwischen Cottbus und Dresden, Dreiräder sieht man hier bisher eher selten...... Very Happy


Gruß und schönen Sonntag noch

Frank
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
jcolberg
Meister
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 49
Ort : Heidesee

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   So 21 Sep 2014, 17:48

Ja, so habe ich das verstanden:
Tempochristian schrieb:
moin,

die zusätzlichen löcher können auch für andere federn bzw. zusatzfedern sein ;-)

das erkennt man auch an den achsteilen es gibt welche die haben noch weitere aufnahmen für doe federn.

gruß

christian

Evolutfedern oder Tonnenfedern müsste man noch mit dem Baujahr abgleichen. Ich glaube zu dem Thema steht etwas in den Büchern. Welche hast Du bestellt?

In Deiner Umgebung gibt es auch Dreiräder, lt. Clubliste. Leider gibt es hier keine Stammtischtreffen. Müncheberg bzw. MOL ist zwar nicht weit von mir, kenne da aber auch kein Clubmitglied.


Zuletzt von jcolberg am Mo 06 Okt 2014, 21:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tempo-Sven
Geselle
Geselle
avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 49
Ort : Trittau

BeitragThema: Aufbauten A400   So 21 Sep 2014, 20:44

Moin, ich habe hier mal eine Preisliste vom März 1941 eingestellt, aus der die Aufbauten ersichtlich sind. Die Liste enthält handschriftliche Änderungen und einige Aufkleber vom Juli 1943. Allein mit diesen Änderungen wird schon die Kriegslage ersichtlich. Bereits 1941 wurde ausschließlich die Farbe Fliegergrau geliefert. Eine Stahlblechtiefpritsche sucht man 1941 ebenfalls vergeblich. Mit Beginn des Krieges, war Tempo gezwungen Material zu sparen. Das beginnt mit dem Wegfall des Kombinationswagens. Andere Aufbauten hatten danach nur noch eine hölzerne Rückwand im Fahrerhaus. Es gab ab Werk nur noch 3 Ausführungen: Hoch- und Tiefpritsche aus Holz und den Kastenwagen. 1943 war er nicht mehr lieferbar. Die Tiefpritsche war nach dieser Liste mit einer breiten Hinterachse ausgerüstet, daher ist es sehr wahrscheinlich, daß der Rahmen mit der breiten Hinterachse eine Holz-Tiefpritsche war.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
jcolberg
Meister
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 49
Ort : Heidesee

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   Mo 22 Sep 2014, 17:56

Hier noch eine Preisliste von 1940, zumindest da gab es die tiefliegende Stahblechpritsche mit Radstand 2870 mm noch. Da aber auch blanke Fahrgestelle mit Fahrerhaus verkauft wurden, kann theoretisch alles drauf gewesen sein.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tempo-Sven
Geselle
Geselle
avatar

Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 08.08.10
Alter : 49
Ort : Trittau

BeitragThema: Aufbauten A400   Mo 22 Sep 2014, 18:11

Moin Tempogemeinde,
ich habe noch eine Preisliste von 1940 (gütig ab 1.10.1940) entdeckt. Hier tauchen noch zwei Varianten für die Tiefpritsche auf:
1. Tiefpritsche aus Stahlblech
2. Tiefpritsche extrabreit aus Holz


In einem Prospekt von 1937 werden 3 verschiedene Pritschenlängen für die Stahlblechtiefpritsche angeboten:


Je nach Pritschenlänge gab es auch verschiedene Radstände. Mein 37er hat die Ladelänge 1600mm und einen kurzen Radstand:


Zum Vergleich mein 38er mit einer Ladelänge von 2000mm (Ich habe beim Neubau der Pritsche diese Länge gewählt, weil der Rahmen einen größeren Radstand hat). Vorbild für diese Pritsche war der 37er und der o.g. Prospekt mit den genannten Maßen:

Jens, das nenne ich mal zeitgleich, genau diese Liste stelle ich auch gerade ein !!!!! Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
jcolberg
Meister
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 19.05.12
Alter : 49
Ort : Heidesee

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   Mo 22 Sep 2014, 18:41

Ja Sven, ich habe den ganzen Tag geschaut, was ich noch in den Büchern finde und dann mit der Preisliste gewartet bis Du nach Hause kommst. Wink
Deine Pritsche würde dann zum Radstand von 2870 mm passen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
cmdmc
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 47

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   Di 23 Sep 2014, 20:54

Jung`s, Ihr seid Spitze! Vielen Dank für die vielen Info`s!

Ich habe gestern beide Fahrgestelle nochmal genau vermessen. Beide haben 3170mm Radstand, der eine ist ein breiter (könnte also `ne tiefe Großraumpritsche werden) der zweite ist der schmale Rahmen, der passt dann wieder für die hohe Großraumpritsche.
Damit scheiden erstmal Kastenwagen, Kombi oder ähnliche aus.
Karosseriebau liegt mir eh nicht so..... Laughing Laughing

Ich hab inzwischen den Satz Pritschenbeschläge gesichtet, der sollte vollständig sein.

In einem der hochgeladenen Prospekte steht in etwa
"...ab sofort mit vorn 5,25x16"....hinten 5,50x16"...."

was hatten die denn vorher drauf? Waren das 15"-Felgen oder 16" mit schmalerer Bereifung als angegeben?

Ich hole mir am WE erstmal die Motor-Getriebeeinheit in die Werkstatt zum begutachten, dann geht`s mit Foto`s und eventuell mit Fragen weiter... Wink


Gruß
Frank


Das mit den Reifen hab ich gerade gefunden, vorher waren es wohl 5,00 und 5,25x16".
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tempochristian
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1233
Anmeldedatum : 09.02.10
Alter : 30
Ort : Hitzacker/Elbe

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   Di 23 Sep 2014, 21:34

moinsen,

erstmal glückwunsch zu deinem Konvolut. mir ist der ganze haufen gut bekannt und es gibt da eine geschichte zu.

ich habe mal geschaut was ich noch so hier hab soweit haben meine vorschreiber ja schon alles wichtige geschrieben. für dich werden wohl hoch oder tiefpritsche in frage kommen ausser du baust dir nen schicken kofferaufbau drauf ;-) wäre auch mal was nettes (aber breite achse bitte nehmen)

du darfst nicht vergessen tempo hatte eine grundpalette die sie angeboten haben und dann wurde auch viel auf wunsch gebaut da man mit dem rahmen einiges realiesieren konnte z.b. länger kurz je nach wunsch.

hier mal das was ich rausgesucht hab:





  





soweit erstmal von mir.

gruß

_________________
Fuhrpark:

- T6 Bj. 31 - E200 Bj. 37 - A400 Kasten Bj.41  - Boy Kasten Bj.51-Hanseat Kombi Bj. 53 etc.
-
Hanomag F20 Bj. 70 - Hanomag Matador E Bj.66
-Passat 32B Sammlung (Quantum, Santana etc..)

Erlaubt ist, was gefällt ;-)

Hast du keinen Tempo-Wagen wird die Konkurenz dich schlagen!
                                                   
                                                              Typreferent Dreiräder bis 1949
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.tempohausen.de
cmdmc
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 47

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   Di 23 Sep 2014, 22:02

Christian, danke Dir für die Anregungen!
Es läuft wohl erstmal auf das breite Fahrgestell mit einer tiefen hölzernen Großraumpritsche hinaus.


Gruß
Frank

...und sorry, wenn ich Dir bei dem Deal dazwischen gefunkt habe...


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tempochristian
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1233
Anmeldedatum : 09.02.10
Alter : 30
Ort : Hitzacker/Elbe

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   Di 23 Sep 2014, 22:13

cmdmc schrieb:
Christian, danke Dir für die Anregungen!
Es läuft wohl erstmal auf das breite Fahrgestell mit einer tiefen hölzernen Großraumpritsche hinaus.


Gruß
Frank

...und sorry, wenn ich Dir bei dem Deal dazwischen gefunkt habe...



naja was heisst dazwischen gefunkt wenn es dir vorher versprochen war ist es doch so richtig wie es gelaufen ist. kenne die teile nur schon etwas länger, ich kenne sogar den ort wo sie jahre lang gestanden haben.... ist aber ne andere geschichte kann man sich ja nochmal drüber unterhalten ;-)

ich find es gut das nun jemand was damit anfängt und wieder 1 oder 2 tempo´s auf die straße bringt.

gruß
christian

_________________
Fuhrpark:

- T6 Bj. 31 - E200 Bj. 37 - A400 Kasten Bj.41  - Boy Kasten Bj.51-Hanseat Kombi Bj. 53 etc.
-
Hanomag F20 Bj. 70 - Hanomag Matador E Bj.66
-Passat 32B Sammlung (Quantum, Santana etc..)

Erlaubt ist, was gefällt ;-)

Hast du keinen Tempo-Wagen wird die Konkurenz dich schlagen!
                                                   
                                                              Typreferent Dreiräder bis 1949
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.tempohausen.de
cmdmc
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 25.03.12
Alter : 47

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   Sa 27 Sep 2014, 13:30

Hallo Dreiradler,


es geht weiter, Fragen über Fragen.......

Wo finde ich am Rahmen des A400 die geprägte Fahrgestellnummer? Ich suche mir da seit Tagen schon `nen "Wolf".

In welchem Farbton waren die Fahrgestelle und deren Kleinteile lackiert, schwarz? Oder wurden die Farben in Abhängigkeit zur Karosseriefarbgebung variiert?

In den nächsten Tagen mache ich dann einen neuen "Fred" zur Motorrestauration auf.
Schließlich können ruhig alle an meinem Freud und Leid teilhaben.


Gruß
Frank
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
E 200
Ingenieur
Ingenieur
avatar

Anzahl der Beiträge : 812
Anmeldedatum : 19.02.10
Alter : 37
Ort : Meinersen

BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   Sa 27 Sep 2014, 13:55

Hallo,
die Fahrgestellnummer ist glaube da wo das Batteriemassekabel angeschraubt ist kann aber auch weggeschäuert sein .
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: A 400 - welche Aufbauten gab es?   

Nach oben Nach unten
 
A 400 - welche Aufbauten gab es?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Kleid gekauft - welche Jacke dazu?
» Welche Länge sollen Röcke für Männer haben ?
» Auf den Nadeln...
» Pfefferminze - Sorten und Erfahrungen
» Neue Tipps und Trick für LN.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tempo Dienst Forum :: Dreiräder Vorkrieg-
Gehe zu: