Tempo Dienst Forum

Hier dreht sich alles um die Fahrzeuge der Firma Vidal&Sohn und deren Nachfolgern!
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Zusatzfedern

Nach unten 
AutorNachricht
Matador E
Meister
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 23.04.10

BeitragThema: Zusatzfedern   Di 23 Sep 2014, 15:20

Für unsere frontgetriebenen Fahrzeuge gibt es verschiedene Ausführungen von Zusatzfedern.

Einmal ist es die doppelte Zusatzfeder, die beidseitig angebracht wird, damit der Druck auf beide Seiten der Aufhängung verteilt wird:

Dann gibt es die originale Zusatzfeder, die so vom Werk angeboten wurde:

Außerdem gab es eine Version mit Druckfeder von oben, die mit Streben nach unten abgestützt wurde (Eigenbau?).

Sehr aufwendig die große Gummihohlfeder, die anstelle der originalen eingebaut wurde. Dazu wurde der obere Anschlag beiderseitig mit Flacheisen verstärkt. Das Fahrzeug liegt immer auf den Gummis auf. Der Einbau ist nur möglich, wenn der obere Querlenker ausgebaut ist.


Die beiden Zugfedern sind eher zu empfehlen, die Druckfedern belasten der Anschlag zu stark.

Viele Grüße aus dem Norden
Ralf
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Simonj.
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 21.07.10

BeitragThema: Re: Zusatzfedern   Mo 30 März 2015, 13:27

Hallo Ralf,

Wie wird bei doppelten Zugfeder Bild 1.
die Feder am Haltebolzen für das Traggelenk befestigt?

Ich hätte bei der Lösung Angst dass die Feder bei Zug den Bolzen abreißt und sich dann das Traggelenk aus der oberen Führung verabschiedet.

Gibt es genauere Infos zur Befestigung der Federn welche ab Werk verbaut wurden?
Evtl. auch Bezugsquellen?

Grüße
Simon
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matador E
Meister
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 23.04.10

BeitragThema: Zusatzfeder   Di 31 März 2015, 21:31

Hallo Simon,
es stimmt, der obere Bolzen ist eine Sechskant-Passschraube M12 x 65 DIN 7969, das heißt, das Gewinde ist kleiner als der Durchmesser (siehe http://www.schrauben-lexikon.de/download/t_3452.pdf). Dadurch wird das obere Traggelenk bündig mit dem Bolzen verbunden und zusätzlich wird das Auge zusammengedrückt.

Bei dem Nachbau wurde ein längerer normaler Bolzen verwenden.
Hier ein Bild des Bausatzes, aufgenommen beim Bayerntreffen 2014:

Es besteht die Möglichkeit, dass das Traggelenk sich etwas verdrehen könnte, wenn die Klemmung sich lockern würde.
Ein Abreißen des Bolzens wurde noch nicht beobachtet, es muss allerdings eine Schraube mit entsprechender Festigkeit verwendet werden, was wohl jeder im Interesse der eigenen Sicherheit macht.
Die Feder ist allerdings viel dünner, als der Bolzen. Es bricht also eher die Feder.

Bezugsquellen für die Zusatzfeder ab Werk sind mir nicht bekannt. Ich würde mal bei Schaper anfragen.
Aber eine Anleitung gibt es hier im Netz.

Gruß
Ralf
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Simonj.
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 21.07.10

BeitragThema: Federn   Mi 01 Apr 2015, 17:43

Hallo Ralf,

danke für die bebilderte Erläuterung.
Es ist ein blödes Gefühl wenn bei Tempo 90 in der Kurve ein Traggelenk abreißt...
Die Traggelenke sind daher immer das erste was ich bei meinen Fahrzeugen wechsele.

Dennoch die hier vorgeschlagene Lösung macht einen soliden Eindruck!
Es mag sein das die Feder eher reißt als der Bolzen.
Von Vorteil ist natürlich das nicht gebohrt und geschweißt werden muss (wie z.B. bei der Lösung ab Werk).

Ich würde gerne die Federn mit dem verlängerten Bolzen nachrüsten.
Gibt es noch eine Bezugsquelle für das Material?

Beste Grüße,
Simon





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matador E
Meister
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 23.04.10

BeitragThema: Postfach   Mi 01 Apr 2015, 21:24

Schau' mal in dein Postfach.
Ralf
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Matador E
Meister
Meister
avatar

Anzahl der Beiträge : 215
Anmeldedatum : 23.04.10

BeitragThema: Daten   Sa 14 Nov 2015, 21:10


Diese Feder ist verbaut in einem F30 Benziner.

Diese Zusatzfeder hat folgende Maße:
Durchmesser Draht: 7mm
Außendurchmesser: 50 mm
Gsamtlänge: 250 mm
Länge Ferderkörper: 170 mm
Durchmesser Auge: 30 mm

Das sind alles ca. Maße.
Ich würde beim Dieselmotor den Drahtdurchmesser auf 8 mm erhöhen, weil er schwerer ist.

Ich weiß nicht, welche Firma dieses liefert und ob diese Feder geeignet ist. Diese Feder wurde von einem landwirtschaftlichen Betrieb gebraucht erworben.
Es gibt bestimmt Personen, die die richtige Feder berechnen können.
Also: wer genauere Daten liefern kann, immer her damit!

Wie man sieht, ist es gar nicht so schwer, eine Zusatzfeder einzubauen.
Weitere Daten und Vorschläge/Bezugsquellen sind gerne willkommen.
Bei einer Sammelbestellung könnte man die Kosten drastisch senken.


Gruß
Ralf
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
schrotti66
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 14.08.10

BeitragThema: Zusatzfeder   Di 08 Aug 2017, 16:52

Beim Aufräumen ist mir heute was in die Finger geraden.
Ende der 80er hatte ich einen 206 mit ausgelutschten Federpaketen.
Damals gab es einen Anbieter, der "Zusatzfedern" aus Gummi anstatt der Gummipuffer des Anschlags verkaufte.
Einen hab ich noch, den anderen hat es während der Fahrt verspult.
Im Prinzip ist es ein massiver Gummiblock, welcher auf eine Halteplatte vulkanisiert wurde.
Befestigung über die M10 Schraube des Puffers.




Wenn das Ding jemand haben möchte, kann er es gegen 5€ Porto gerne haben.

stefan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
aryan
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 30.05.18
Ort : Stockholm, Schweden

BeitragThema: Re: Zusatzfedern   Di 03 Jul 2018, 22:00

Ich habe eine Zugfeder für eine Amazone Landwirtschaft machine gefunden die mir gut geeignet scheint:
https://www.kramp.com/shop-de/de/38321/569441/39443/924484+Zugfeder+8%2C0x50%2C0x283

Kramp Vertreter gibt es in viele Länder, so ich habe mir hier in Schweden ein par bestellt; Zwei stück kosten ca €45 .

Via diese online Federberechnung https://www.planetspring.com/pages/extension-spring-calculator-extension-spring-calculation.php hab ich ausgefunden das diese 8,0 x 50,0 x 283 mm Zugfeder eine Federkonstante von etwa 21 N/mm haben.
Diameter of spring wire, d: 8.0 mm
Outer diameter of spring,: 50.0 mm
Length Inside Hook : 267.0 mm
Spring constant), k : 21 N/mm
Initial Tension: 660 N
Maximum load possible: 2195 N
Maximum load possible
Considering Hook Stress: 1818 N
Maximum Safe Travel : 73 mm
Maximum Safe Travel
Considering Hook Stress: 55 mm

Von die Zeichnung im Montageanleitung des Original Zusatsfeder habe ich abgeleitet das die Original Zugfedern ca 8,0 x 45,0 x 300 mm sein könnten und solten dann eine Federkonstante von etwa 25 N/mm haben, und also ein wenig steifer sein:
Diameter of spring wire, d: 8.0 mm
Outer diameter of spring,: 45.0 mm
Length Inside Hook : 300.0 mm
Spring constant), k : 25 N/mm
Initial Tension: 749 N
Maximum load possible: 2405 N
Maximum load possible
Considering Hook Stress: 1983 N
Maximum Safe Travel : 64 mm
Maximum Safe Travel
Considering Hook Stress: 48 mm

Bei 80mm einfedern des Vorderachse werden die OEM zusatsfeder under eine Ecke von 68° mit 0mm vorspännung etwa 50mm ausgezogen  (330 mm - 280 mm) d.h. eine Zugkraft von 1250 N + 750 N (Innere Vorspannkraft) = 2000 N Dies ist also etwas mehr als was für die Ösen noch als sicher wird anbefohlen (max 48 mm und max 1983 N).  
Weil das Ziehpunt auf 160mm am 240 lange Traggelenke ist, und die Ecke 68° sollte die OEM Zusatsfeder so
(sin(68 deg)^2) * (160 / 240) * 2000 N ≈ 1146 N ≈117 kgf
etwa 2 x 117 kg von Blattfeder übernehmen  

Als ich die gefundene Amazone Zugfeder (die mit seine 283mm etwas kurzer sein als die OEM Zusatsfeder ) einbaue sollte die bei 80mm einfedern des Vorderachse auch ungefähr 100 kg vom Zugfedern getragen werden können.
319 mm - 269 mm = 50mm  (<55 mm max)
660 N + (21 N/mm x 50 mm) = 1710 N  (<1818 N max)
(sin 68°)² x (160/240) x 1710 N ≈ 980 N ≈ 100 kgf
Damit werden die max Werten für die Ösen (im gegensatz zu OEM Zusatsfeder) auch nicht überschritten.



Mfg Aryan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.123ignition.se
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zusatzfedern   

Nach oben Nach unten
 
Zusatzfedern
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tempo Dienst Forum :: Hanomag und Mercedes-
Gehe zu: