Tempo Dienst Forum

Hier dreht sich alles um die Fahrzeuge der Firma Vidal&Sohn und deren Nachfolgern!
 
StartseiteKalenderGalerieFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Desaster

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
ulli
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 12.03.10
Ort : Silzen

BeitragThema: Desaster   So 19 Jul 2015, 20:55

Gestern die erste Ausfahrt mit Wiking. Sollte heute ja zum Kinderfest die Könige durchs Dorf fahren. Habe deshalb eine Proberunde gedreht, nach ca. 20 km ging der Motor aus, Ausrollen am Straßenrand. Kein Kühlwasser mehr drin. 2 Kanister dabei, lief aber aus dem geplatzten Kühlerschlauch gleich wieder raus. Den Schlauch zur Wasserpumpe hatte ich mal erneuert, den anderen nicht, also 60 Jahre alt. Kam zufällig ein Nachbar vorbei, hat mich nach Hause gebracht und Susanne hat Wiking dann nach Hause geschleppt. Schlauch repariert, aber das Wasser schoss bei der ersten Anlasserumdrehung aus dem Kühlereinlass: Zylinderkopfdichtung geschlachtet. Habe ja noch 3 Stück in Reserve, Kopf ab, Anlasser lange gedreht, bis kein Wasser mehr aus dem Motor kam, neue Dichtung rein, Kopf wieder drauf und er sprang nicht an. War wohl noch etwas Wasser im Unterstübchen, also Kerzen raus, trocken geblasen und Kerzen wieder rein. Ging leider nur links, rechts bröselte der wohl mal in Vorzeit eingesetzte Kerzengewindeeinsatz heraus. Eine Nacht geschlafen und heute morgen auf der Tenne nach einem anderen Kopf gesucht. Da lag doch einer mit der Aufschrift "ebay 2009", man baut ja vor. Als ich dann alles wieder drauf hatte und die Schrauben mit 6 mkp angezogen hatte, riss die letzte oben links ab.

Habe die Könige mit einem anderen Heinkel-Motor durchs Dorf gefahren (Heinkel Kabinenroller 153). Morgen oder auch Übermorgen hoffe ich, wieder Bock aufs Schrauben zu haben. Fortsetzung folgt.

Gruß Ulli
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
OceanisTS
Ingenieur
Ingenieur
avatar

Anzahl der Beiträge : 529
Anmeldedatum : 02.06.10
Ort : Tempoheimat und Tor zur Welt

BeitragThema: Re: Desaster   So 19 Jul 2015, 23:59


Hallo Ulli,

das ist natürlich Mist wenn es dann gleich so dicke kommt...
Immerhin auch bemerkenswert wenn der Kühlwasserschlauch
60 Jahre gehalten hat. So ein Teilelager kann man gar nicht
hoch genug bewerten!!!

Morgen oder Übermorgen dann viel Erfolg beim weiteren
Instandsetzen!

Grüße von einem, der seinen Heinkel 452 nun schon über
ein Jahr auseinander hat Embarassed

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
ulli
Geselle
Geselle


Anzahl der Beiträge : 44
Anmeldedatum : 12.03.10
Ort : Silzen

BeitragThema: läuft wieder   Mo 20 Jul 2015, 14:23

Glück gehabt: Schraube ist im Kopf abgerissen, ragten noch 2-3 mm aus dem Block heraus. Konnte den Stumpf mit Hammer und Stößel langsam drehen, bis er heraus war.

Habe dann gesehen, dass die Schrauben eine Festigkeit 8 G hatten, an den anderen Motoren waren Schrauben mit 10 K verbaut. Im Handbuch steht nichts drin, weiß jemand was darüber? Habe aber sicherheitshalber 10 K Schrauben verwendet, ein Motor musste spenden.

Bin gerade mal durchs Dorf gefahren, er läuft wieder! Laughing

Gruß Ulli
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Desaster   

Nach oben Nach unten
 
Desaster
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Milchseifen-Desaster

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Tempo Dienst Forum :: Laberecke-
Gehe zu: